Das Leistungssegment setzt sich im Einzelnen zusammen aus:

 

 

Leistungen der Grundpflege (entsprechend §36 SGB XI):

 

o   Pflegerische Hilfen im Bereich der Körperpflege

 

o   Unterstützung im Bereich der Ernährung

 

 

Leistungen der häuslichen Krankenpflege (entsprechend §37 SGB V):

 

o   Blutdruck- und Blutzuckermessung

 

o   Stellen und Verabreichen von Medikamenten

 

o   Verabreichen von Injektionen

 

o   Wundversorgung und Verbandswechsel

 

 

Hauswirtschaftliche Leistungen:

 

o   Wäscheversorgung

 

o   Reinigungsdienstleistungen

 

o   Zubereitung von Mahlzeiten

 

o   Begleitung bei oder Übernahme von Einkäufen

 

o   Ergänzende Pflegeleistungen (Betreuung) § 45 a und b SGB XI    

 

     

Und:

 

o   Privatleistungen

 

o   Leistungen nach BSHG

 

o   Verhinderungspflege § 39 SGB XI

 

 

Alle Leistungen werden durch den Abschluss eines Pflegevertrages vertraglich geregelt.

Die Pflege und Betreuung unserer Leistungsnehmer wird durch qualifiziertes Personal im Rahmen der Bezugspflege gewährleistet, was den vertraglichen und gesetzlichen Anforderungen entsprechend eingesetzt wird.


Schulungen

Hier geht es uns darum Ihnen in 3 Etappen neue Fähigkeiten anzueignen.

Das Kennenlernen
Das Kennenlernen

Schritt 1

Zuerst erfolgt in einem persönlichen Gespräch das Kennenlernen.

Hier bietet sich für uns die Gelegenheit, mit Ihnen gemeinsam bereits bestehendes Wissen zu definieren und zu entscheiden in welchen Bereichen noch Hilfebedarf besteht.

Nach diesem Schema erfogt die individuelle Vorbereitung des Schulungsinhaltes für Sie.

Schulung und Anleitung
Schulung und Anleitung

Schritt 2

Es erfolgt die intensive Anleitung bzw. Schulung zu dem zuvor vereinbarten Thema.

Um ausreichend Zeit und Ruhe zu gewinnen, ermitteln wir einen für Sie geeigneten Tag, sowie die passende Uhrzeit.

Hierbei lassen wir uns so lange Zeit,wie Sie benötigen, um den gesamten Inhalt lückenlos zu verstehen.

Ebenso legen wir großen Wert darauf, praktische Übungen oft genug zu wiederholen, sodass ein selbständiges Arbeiten sicher erfolgen kann.

 

Resonanz
Resonanz

Schritt 3

Um sicherzustellen, dass unsere Arbeit erfolgreich war, kommen wir spätestens nach 2-3 Wochen erneut auf Sie zu. 

Jetzt besteht für Sie auch die Möglichkeit, ggf. neu aufgetretene Fragen oder Wünsche, die während dieser Zeit enstanden sind noch ein mal mit uns zu besprechen.

Über ein kurzes Feedback bezüglich unserer Arbeit würden wir uns an dieser Stelle sehr freuen.



Grundpflege
Grundpflege

• Was muss ich beachten 

• Ganzkörperwäsche/ Teilwäsche/ Duschen/ Baden/ 

  Mundpflege

• Beobachtung der Haut

• Pflegeprodukte

 


Richtige Lagerung
Richtige Lagerung

• wichtige Grundlagen

• Lagerung im Pflegebett

• Mobilisation im Bett / Rollstuhl / Pflegestuhl 

• Lagerung nach VATI

• rückengerechtes Arbeiten


Prophylaxen
Prophylaxen

• Sturzprophylaxe 

• Kontrakturprophylaxe

• Dekubitusprophylaxe

• Intertrigoprophylaxe

• Pneumonieprophylaxe /ASE


Anleitungen

Hier geht es uns darum Ihnen simple Grundhandlungen vorzuführen und mit Ihnen zu trainieren.

 

Vorbereiten


Wir setzen mit Ihnen gemeinsam das Ziel.

Es erfolgt die Vorbereitung des Umfelds und der notwendigen Utensilien und Hilfsmittel.

Vormachen


Die Handlungen werden Ihnen ordnungsgemäß vorgeführt und erklärt. Sie werden auf mögliche Fehlerquellen hingewiesen.

Eigenes Ausführen


Sie führen gelerntes Handeln selbständig durch, dabei achten wir auf die korrekte Ausführung.

Abschließen


"Fragen und fragen lassen"

Alle offenen Fragen und ggf. noch bestehende Unsicherheiten werden behoben. Jetzt sind Sie zu selbständigem Arbeiten bereit!


Händehygiene
Händehygiene

 

 

• Händehygiene und Desinfektion

Umgang mit Sonden und Katheter
Umgang mit Sonden und Katheter

• Umgang mit Inkontinenzmittel

• Umgang mit Sonden und Katheter

• erste Maßnahmen in Akutsituationen

• Handling mit transurethralen/ suprapubischen Katheter,

  PEG-Sonden, Urostoma, Colostoma, Tracheostoma

 

Diabetes mellitus
Diabetes mellitus

• Umgang mit dem Blutzuckermessgerät und dem

   Zubehör

• Blutzucker messen
• verabreichen von Insulin ( Technik und Aplikationsorte)
  Wundversorgung

Ganzheitliche Pflege

Auf Wunsch pflegen wir mit Ihnen gemeinsam oder übernehmen die ganzheitliche Grundpflege im Bett oder das Baden Ihrer Pflegeperson in bestimmten Intervallen.

Warum Sie eine freie Pflegeperson dem Pflegedienst vorziehen sollten?

 

Weil wir Zeit für jeden einzelnen Kunden habe!

 

Keine "Abfertigung" zahlreicher Kunden an, sondern wir schenken jedem von Ihnen individuell  viel Zeit. 

 

Wir bereiten uns auf jeden einzelnen Kunden so vor, dass der maximale Gewinn  für den Kunden ermöglicht wird. 

 

Wir respektieren Ihren Tagesablauf und richten uns für die Besuche, soweit es möglich ist, nach Ihren Wünschen. 

 

Für unsere Leistungen sind wir selbst verantwortlich und setzten stets hohe Pflegequalität voraus, für die wir mit unseren Namen stehe.